Synology NAS + Dolibarr

Hallo!

Auf meiner Suche nach einem ERP bin ich nach odoo bei Dolibarr gelandet - die Bedienung erscheint mir einfach sympathischer.

Nun stehe ich vor der Entscheidung ob ich Dolibarr auf einem vorhanden Synology DS213j NAS installiere
oder mir einen herkömmlichen Server anschaffe.

für den Synology spricht, dass er bereits voranden und kompakt ist, und das RAID.

Dieses Package würde sich dafür anbieten: Dolibarr-package-for-Synology

Da der System-Speicher des NAS begrenzt ist stelle ich mir ein paar Fragen:

  1. Wird durch das Package die „normale“ Dolibarr Version installiert - oder wird sie dadurch angepasst?

  2. Legt das Package die Datenbank im System-Verzeichnis des NAS an - oder auf den RAID Speicher-Platten (Volume)?

  3. Werden die Dokumente aus /var/lib/dolibarr/documents im System-Verzeichnis des NAS oder auf den RAID Speicher-Platten gespeichert?

  4. Ist es möglich den Dokumentenpfad (Speicherort) und die Datenbank auf die RAID Platten zu schreiben, oder müssen diese in den Systemverzeichnissen liegen (wie beim Installations-Wizzard von Dolibarr vorgegeben)

  5. Ist es möglich Dolibarr auch ohne das Tool auf dem NAS zu installieren
    evtl. wenn ich DSM durch eine Distro wie OpenMediaVault oder Debian ersetze?

Die Fragen beziehen sich explizit auf den Synology NAS weil mir Hersteller Betriebssysteme (DSM in dem Fall) und auch das Dolibarr-package-for-Synology etwas suspekt sind.

Im Zweifelsfall baue ich mir einen Debian Server.

Vielleicht hat es schon jemand durchprobiert und kann mir berichten.

Vielen Dank!

Hallo,
Ich habe schon gehört das Dolibarr auf synology NAS laüft.
Ich melde mal dem Dolistore, das man den module developper nicjt anfragen kann. Sollte nicht sein.

Bei mir läuft Dolibarr auf ZYXEL540 (4-bay) einwandfrei mit vergleichbarer Performance des SOC.

Ich installiere immer die …tar.gz Version von Dolibarr direkt unter /var/www/…

ABER:

Auch Synology führt sein DSM OS für alte Geräte nicht weiter (wie ebenso ZYXEL). Im Ernstfall kann das heißen, dass die neueste PHP Version nicht verfügbar ist!

https://irishtechnews.ie/synology-announces-official-release-of-diskstation-manager-6-2/

Wenn Debian darauf läuft, dann aus diesem Grund auf jeden Fall Debian installieren.
ODER: Alten Laptop mit Ubuntu/Debian als Server nutzen. Ein stromsparender INTEL CULV743 z.B. ist 50% schneller als unser beider NAS SOC.

Die unschlagbaren Vorteile unserer beider Systeme: Schnelles WakeUp und niedriger Stromverbrauch.

Screenshotfrom2019-02-1115-12-20.png

1 „Gefällt mir“

Sie können direkt eine e-mail in english an den Developper senden [email protected]

Ich habe mit Nas keine Erfahrung.
Lese / stolpere aber immer wieder über dieses Thema. So das ich mich aber demnächst ein wenig einlesen werde.

Ich verwende für Webanwendungen, eben auch Dolibarr Lokal auf Fedora 29 einen CentOS 7.5 Server mit Qemu ( https://virt-manager.org ) und das funktioniert für mich sehr gut.

Ob ich Dolibarr nun Lokal oder auf einem externen Root Server verwende macht für mich kein Unterschied.

[li]Meine Centos Server starten wenn ich mein Linux PC Fedora 29 hochfahre.[/li]
[li]Webanwendungen stehen mir dann sofort zur Verfügung.[/li]

Zum Beispiel hat mein Demo Server folgende Installationen:

    DDEV 	https://my-drupal8-site.ddev.local
Dolibarr 	http://dolibarr.demo.localhost 	
Drupal 	http://drupal.demo.localhost 	
Drupal Commerce 	http://drupalcommerce.demo.localhost 	
Drupal Thunder 	http://drupalthunder.demo.localhost 	
Freshrss 	http://freshrss.demo.localhost 	
Grav 	http://grav.demo.localhost 	
Kanbanbard 	http://kanbanboard.demo.localhost 	
Matomo 	http://matomo.demo.locahost 	
Mautic 	http://mautic.demo.localhost 	
Nextcloud 	http://nextcloud.demo.localhost 	
Opencart 	http://opencart.demo.localhost 	
PhpMyAdmin 	http://demo.localhost/phpmyadmin 	
Prestashop 	http://prestashop.demo.localhost 	
Resourcespace 	http://resourcespace.demo.localhost 	
Tikiwiki 19 	http://tikiwiki19svn.demo.localhost 	
Webmin 	https://192.168.122.152:10000 	
Woocommerce 	http://woocommerce.demo.localhost 	
Wordprss 	http://wordpress.demo.localhost 	
Yourls 	http://yourls.demo.localhost

Hallo!

Genau! Und ich gehe immer vom Ernstfall (worst case) aus und plane so etwas vom Backup/Restore rückwärts.

Vielen Dank für die Mühe! Das entspricht nicht meinem Verständnis von FOSS-Software, dass jeder einzelne User den Entwickler anfragen muss um ein Tool zu verstehen. Die Grundfunktion sollte zumindest öffentlich dokumentiert sein. Ich habe kein Problem damit für ein Tool zu bezahlen - aber ich will die Funktion vor dem Kauf ungefähr verstanden haben.

In die gleiche Kategorie fällt, dass Dolibarr in den Systemordnern Ordner auf Französisch beschriftet und PHP-Scripte auf Französisch kommentiert werden. Aber genau solche Barrieren dürfen gemäß dem FOSS-Gedanken nicht existieren.

Vielleicht ist es nur die Französische-Sprach-Arroganz von der alle sprechen, die ich hier erstmals erlebt habe.
//rant_end :wink:


Meine Testumgebung läuft auch auf Qemu/KVM, jedoch Client/Server auf getrennten VMs (nicht localhost/dolibarr sondern 192.168.0.xxx/doibarr) da ich Webserver und Anwendungs-Software jedenfalls getrennt haben will.

(Virtualisierung von) client/server auf der selben Maschine is bei einem Einzelplatz-Rechner ok. Bei einem Netzwerk spricht ein Hardware-Crash dagegen. Dann ist ein Client UND der Server neu einzurichten.

Bei einem dedizierten Server steht zwar auch das ganze Netz - jedoch ist er schneller mittels Disk-dump oä. wieder aufgesetzt - Backups rein und fertig.

Die Entscheidung für Dolibarr wird wohl daran hängen (man glaubt es kaum), ob ich die Dokumenten-Vorlagen entsprechend angepasst bekomme.
Für PDF braucht man wieder ein Tool aus dem doli-store, oder man muss sich eben mit .odt Vorlangen rumschlagen.
Das ist aber ein anderes Thema.

Danke jedenfalls für euren Input einstweilen!

Hallo - Ich möchte dolibarr auf einem NAS einrichten - und zwar in einem eigenen Laufwerk z.B. X:. Gibt es eine Anleitung für die Einrichtung von dolibarr oder kann mir jemand Bescheid geben, wie ich die Konfiguration mache. z.B als benötige ich dan einstellungen wie localhost oder gebe ich einfach das entsprechende Verzeichnis. Wenn ich am Einzelplatz bereits damit gearbeitet habe, kann ich die bereits angelegten daten in einem verzeichnis im NAS weiterbearbeiten? Vielen Dank!

Hallo,

ich persönlich, habe das günstige Modul im Store, zur Installation eines 11.04 Doli genutzt. Sicherlich nicht falsch um 15 minuten nachdenken zu sparen aber wahrscheinlich auch so ganz gut machbar. Maria DB10 lief mit dem Modul nicht. Ich musste DB5 nehmen. Mehr dazu später.

SYNOLOGY
Alles geht relativ logisch. Die Dienste müssen alle vorher installiert sein (MariaDB, PHP, Web… eventuell VPN Zugang). Die Dolibarr Installation wird dann als Webservice im entsprechenden Verzeichnis entpackt.

Zur MYSQL Datenbankversion:
Hier auf FAQ Mise à Jour de MariaDB 5 a 10 sur Synology NAS - Dolibarr ERP CRM Wiki hat eine gute Seele auch die kommende Problematik der Umwandlung auf Maria DB10 beschrieben und gelößt, weil ja die neue DSM (7) Version nicht mehr Kompatibel sein könnte. Ich muss noch dadurch.

Zugang
Eine Übertragung der Windows Datenbank habe ich nicht vorgenommen, aber soll ja gehen. Localhost ist dann nicht mehr. Zwei Möglichkeiten: aus der Ferne mit VPN über 10.8.0.1, oder Intern im Netzwerk mit der lokalen IP 192.168… /dolibarr

Voilà.
Mach’s gut.
Christo